Handballverein Sportunion Leoben | office@handball-leoben.at | +43 (0) 664 8363437 | #traditionseit1947

Sportunion Leoben

Nächste HLA CHALLENGE Partie
: Union JURI Leoben
26.10.2021 / ab 18.00 Uhr
SH Fu00fcnfhaus - Fritz-Grassinger-Halle
Nächstes Spiel in:
Die Handball Sportunion Leoben hat am Sonntag gegen die Gäste des UHC Hollabrunn, in einer bis zum Ende spannenden Partie, einen 31:29 Heimsieg gefeiert. Der Jubel war allerdings etwas getrübt, schied doch Torhüter Aistis Pazemeckas mit einer Knieverletzung früh aus. Die Diagnose lautet Riss der Patellasehne im linken Knie. Der Goalie wird noch in der Nacht im UKH Kalwang operiert.

marek mati lachen
Ein erkämpfter Sieg für ihren verletzten Torhüter sorgte am Ende bei Kovacech und Nikolic doch noch für positive Stimmung

Die Startphase des Spiels war geprägt von Treffern auf beiden Seiten. Sowohl die Leobener Hausherren als auch die Gegner des UHC Hollabrunn wirkten wild entschlossen die Partie für sich zu entscheiden. Ein Schockmoment für das Team von Trainer Vytas Ziura dann in der 11. Minute. Bei einem 7-Meter durch Hollabrunns Kristof Gal verletzte sich Leoben-Torhüter Aistis Pazemeckas und blieb schmerzverzerrt liegen. Der Goalie wurde von der medizinischen Abteilung der Leobener am Feld versorgt und gemeinsam mit seinen Mitspielern vom Parkett gebracht. Während er an der Seitenlinie weiter versorgt wurde und auf den Abtransport durch den Notarzt wartete, spielten sich seine Kollegen nach kurzem Schock in einen Rausch und enteilten den Gästen bis auf fünf Tore. Hollabrunn schlug allerdings zurück und so ging es lediglich mit einer knappen 18:16 Führung der Hausherren in die Kabine.
 
Die Dramatik nahm dann nach dem Seitenwechsel weiter seinen Lauf. Die Gäste glichen aus und gingen durch Kevin Wieninger sogar mit 22:23 in Führung. Die Stimmung auf der Tribüne kochte und die heimischen Fans peitschten ihre Mannschaft noch einmal lautstark an. Leoben wankte und scheiterte oft an Gäste-Tormann Dubovecak der sein Team in der Partie hielt. Die nächste Schlüsselszene dann in der 59. Minute als Leoben-Goalie Daniel Reiter beim Stand von 29:28 einen Konter gegen David Schopp parierte. Im Gegenzug war es Patrick Stolz der vom Kreis den Treffer zum 30:28 erzielte. In der letzten Spielminute trafen beide Mannschaften noch einmal. Der 31:29 Sieg und die damit verbundene alleinige Tabellenführung war jedoch nicht mehr in Gefahr.
 
Kurz nach dem Spielende versorgten Athletiktrainer Marc Schinnerl und Masseurin Birgit Duda das Team dann mit weiteren Informationen über den verletzten Torhüter. Die Diagnose lautet auf Patellasehnenriss am Schienbeinansatz. Aistis Pazemeckas wird noch in der Nacht im UKH Kalwang operiert. Die Leobener Handballfamilie wünscht ihrem Goalie eine gute Besserung!


Kader und Tore: Pazemeckas, Reiter, Bautista; Kovacech(13/1), Nikolic(4), Schweiger(4), Galovsky(2), Jadron(2), Moser(2), Magelinskas(1), Smutny(1), Stolz P.(1), Ziura(1), Lerchbammer, Spitaler, Typolt

Best Player Award: Kovacech (Handball Sportunion Leoben), Wieninger (UHC Hollabrunn)

Zum Spielbericht


Stimmen zum Spiel

Daniel Reiter (Torhüter Leoben): "Ich leide immer mit wenn sich mein Torwartkollege verletzt. Es ist nicht einfach dann damit umzugehen. Ich hätte sicher mehr Bälle halten können, auch wenn der letzte partierte Konter sicher der wichtigste Save am heutigen Abend war."

Vytas Ziura (Trainer Leoben): "Die zwei Punkte sind sehr wichtig auch wenn wir die Nerven unserer Fans wieder sehr strapaziert haben. Natürlich hat uns der Ausfall unseres Torhüter zwischenzeitlich auch etwas aus dem Konzept gebracht. Ich bin jedoch stolz auf meine Mannschaft, dass wir bis zum Ende gekämpft und den Sieg noch nach Leoben geholt haben. "



Auch im Spiel der beiden Future-Teams konnten sich die Hausherren gegen die Gäste aus Hollabrunn durchsetzen. Beim 38:32 Heimerfolg war Patrick Stolz mit 10 Toren der beste Werfer der Leobener.

Zum Spielbericht

Wir bedanken uns bei: