Handballverein Union JURI Leoben | office@handball-leoben.at | +43 (0) 680 2218882

Handball Leoben

Nächste spusu CHALLENGE Partie
:
22.02.2020 / ab 19.00 Uhr
Thermenhalle Bad Vu00f6slau
Nächstes Spiel in:

spusu BEST PLAYER Fanvoting

Wähle den Spieler des nächsten Matches per SMS mit der Nummer des Vereins und der Rückennummer des Spielers!

0670 800 6006 __

0670 800 6011 __

ball phIm Zuge einer Vorstandssitzung hat sich die Union JURI Leoben am Sonntag einvernehmlich von Präsident Peter Stakne und Sportmanager Klaus Mitterdorfer getrennt.

Gemäß den Statuten hat der Vorstand einstimmig den bisherigen Vizepräsidenten Roberto Pacnik als nunmehrigen Präsidenten und Sportmanager, sowie Alfred Leithold als Vizepräsident der Union JURI Leoben kooptiert. Bei den beiden Personen handelt es sich um altgediente Mitglieder des Vereins, die ab sofort die Belange des Vereins übernehmen werden.

"Wir wollen den Verein finanziell konsolidieren und in ruhigeres Fahrwasser lenken.", berichtet Vorstandsmitglied Günther Kolb der zu verstehen gibt, dass sich Leoben verstärkt der Jugendarbeit widmen möchte. "Mit jungen einheimischen Spielern, verstärkt um sportlich wertvolle Legionäre will man einen Stammkader formen, der sich in zwei bis drei Jahren in der höchsten Spielklasse etablieren kann.", so Kolb weiter.

Für rund 200 Kinder stand am Dienstag Teamgeist, Beweglichkeit, Motivation und Freude am Handball spielen am Stundenplan,
bereits zum dritten Mal in Folge stand der Handball-Technik-Cup der Leobener Volksschulen am Programm, die drei Siegerteams
dürfen als Belohnung gemeinsam mit Ihren großen Vorbildern beim Derby gegen den ATV Auto Pichler Trofaiach aufs Feld einlaufen.

unnamed

Der Technik-Cup der Leobener Volksschulen ist mittlerweile eine Veranstaltung mit Tradition.

Schon zum dritten Mal in Folge wird diese Veranstaltung zusammen mit unsererer Kooperationsschule, der NMS Pestalozzi Donawitz durchgeführt.
Teilnahmeberechtigt sind die vierten Klassen der Volksschulen in Leoben und Proleb. Das besondere an der Sache ist, dass alle Schülerinnen und Schüler der Klassen daran teilnehmen.

An fünf Handballspezifischen Stationen kämpfen die Kinder um Punkte für ihre Klasse. Laufen, Fangen, Passen, Prellen und Werfen sind Grundfertigkeiten die jedes Kind kennen sollte.

Die Kinder bestreiten diesen Wettbewerb aber nicht unvorbereitet - das ganze Jahr über werden die Leobener Volksschulen von Handball-Instruktoren unseres Vereins im Turnunterricht unterstützt. Die Kosten für diese zwei Stunden je Woche für jede vierte Klasse übernimmt unser Verein. Als Instruktoren stehen Trainer und Spieler unserer Teams zur Verfügung, die Ihre Klassen auch beim Technik-Cup unterstützen.

Die Durchführung liegt in den bewährten Händen des Teams Lukas Monschein-Zikeli, Karl-Heinz Monschein und Ehrenpräsident Claus Hödl.
Als Kampfrichter fungieren die SchülerInnen der NMS Pestalozzi, von denen viele in unseren Jugendmannschaften spielen.

Natürlich durfte auch unser Maskottchen Fredl nicht fehlen, angesteckt von der Motivation der Kinder machte auch er begeistert mit. 

Die Siegerteams kamen übrigens von der VS Seegraben, den dritten Platz erreichte die VS Leitendorf, als "Belohnung" dürfen die Kids beim nächsten Derby gegen den ATV Auto Pichler Trofaiach mit ihren großen Idolen gemeinsam auf das Feld einlaufen!

Herzlichen Dank an die Stadt Leoben für die Unterstützung - die Siegerehrung wurde von Hrn. Bürgermeister Kurt Wallner durchgeführt.

Stimmen zur Veranstaltung:

Bürgermeister Kurt Wallner (betont den aktuellen Handball-Bezug durch die Europameisterschaft): 
"Vielleicht sind bei den zukünftigen Europameisterschaften auch einige von euch dabei, ich wünsche euch alles Gute und dass der Spass erhalten bleibt."

Cheftrainer und Jugendleiter Dino Poje:
"Die Kinder lachen, sie haben Spaß - das ist das schönste für mich."

Ehrenpräsident Claus Hödl:
"Die Volksschulen werden über unseren Verein das ganze Jahr unterstützt, es ist schön dass die Stadt Leoben uns unter die Arme greift,  und die Schulen bei dieser Veranstaltung mitspielen und das so annehmen. Wir wissen wie wichtig Bewegung im jungen Alter ist und wollen mit regelmäßigem Training früh den Spaß am Handball fördern. Unsere besten Spieler gehen dafür wöchtentlich in die Schulen".
Wenn am Donnerstag der Anpfiff zur Handball-Europameisterschaft in Schweden, Norwegen und Österreich erfolgt, dann geht das nicht ohne Leobner Beteiligung! Viele werden nun an Raul Santos denken, dem wir natürlich ebenfalls viel Erfolg bei der EM wünschen. Doch ist der Flügelspieler nicht der einzige Montanstädter der dabei ist.

luis karli webKarl Rollant und Alois Gruber bilden den Richtertisch bei der EURO in Graz

Handball Leoben unterstützt die Kinderabteilung im LKH Hochsteiermark

Anmerkung 2019 12 19 073409


Wenn in der Advent- und Weihnachtszeit alles hell leuchtet, denken die meisten auch an jene, die weniger haben und unsere Unterstützung brauchen.

Tatsächlich sind es die kleinen Dinge, welche große Wirkung erzielen und die uns selbst sehr glücklich machen. Denn nicht nur an Weihnachten fühlt sich Geben ganz oft seliger an als Nehmen.

Gerade aus diesem Grund hat sich der Handballverein von Union JURI Leoben (UJL) gemeinsam mit dem Vikings Fanclub diesen Spruch zu Herzen genommen, um ein regionales- und soziales Projekt zu unterstützen.

Durch die Organisation von Manuel Pirker und Bernd Haider sowie der Unterstützung von Vorstand, Spielern, Mitarbeitern, Fans und einigen Unternehmen im LCS Leoben (DM, Morawa Buchhandlung…) konnten sehr viele Sachspenden für die Abteilung der Kinder- und Jugendheilkunde im LKH Hochsteiermark - Standort Leoben, gesammelt werden.

Noch vor Weihnachten erfolgte die Übergabe von den Organisatoren, gemeinsam mit Trainer Dino Poje, den Spielern Thomas Kuhn und Marek Kovacech, sowie dem Maskottchen Fredl an die Mitarbeiter-/innen von Vorstand Prim. Univ.-Prof. Dr. Reinhold Kerbl.

„Handball ist ein Teamsport - Weihnachten das Fest der Liebe – gemeinsam etwas Bewegen. Mit dieser Aktion möchten wir Kindern, die uns auch sehr am Herzen liegen und denen es gesundheitlich vielleicht gerade nicht so gut geht auch während ihres Spitalsaufenthaltes ein kleines Lächeln in ihre Gesichter zaubern“ so Manuel Pirker und Bernd Haider.

Wir bedanken uns bei: