Handballverein Sportunion Leoben | office@handball-leoben.at | +43 (0) 664 8363437 | #traditionseit1947

Sportunion Leoben

Die Handball Sportunion Leoben hat heute für die ersten Punkte in der Bonusrunde gesorgt. Überragend war dabei nicht nur das verdient hohe Ergebnis, sondern auch die Leistung des gesamten Teams. Der 12-jährige Zirkusartist Emilio Brumbach setzte mit seiner Halbzeitshow dem Abend noch die Krone auf.

marek kornLeobens Marek Kovacech war einmal mehr kaum zu halten

Trotz des derzeit harten Trainingsprogramm begannen die Hausherren heute wie aus der Pistole geschoßen. Rasch setzten sich die Leobener ab und lagen in der 8. Minute schon mit 5:1 in Front. Korneuburg Trainer Luzianin war zum ersten Time-Out gezwungen. Am Spielverlauf änderte das wenig. Leoben wechselte schon früh den kompletten Kader ein und hielt das Tempo hoch. In der Abwehr standen die Hausherren ebenfalls sehr gut und verhalfen damit ihren Torleuten zu schönen Paraden. Die Halbzeitführung war mit 19:13 völlig verdient.
 
Auch im zweiten Spielabschnitt diktierten die Leobener das Geschehen am Feld und zwangen die Union Sparkasse Korneuburg zu Fehlern. Im Livestream sah man viele schöne Aktionen und Treffer bis zum Schlusspfiff, welchen die Gäste beim Stand von 35:26 auch herbeisehnten. Die Heimmannschaft feierte einen, auch in der Höhe, verdienten Sieg und damit auch die ersten Punkte in der Bonusrunde.

Kader und Tore: Pazemeckas, Reiter; Kovacech(10), Schweiger(6), Stolz D.(5), Galovsky(4), Moser(3), Nikolic(2), Stolz P.(2), Typolt(2), Spitaler

Best Player Award: Nikolic (Handball Sportunion Leoben), Stepanovsky (Union Spk. Korneuburg)

Zum Spielbericht


Der große Star des Abends war allerdings der erst 12-jährige Zirkusartist Emilio Brumbach, der mit seiner Familie aufgrund der Pandemie in Leoben verweilen muss und nicht die sonst üblichen Auftritte im eigenen Zirkuszelt genießen kann. Umso größer war die Freude der Familie, dass die Handball Sportunion Leoben dem Talent eine Bühne bieten konnte. Mit strahlendem Gesicht und glänzenden Augen bot Emilio eine Halbzeitshow mit akrobatischen Einlagen und in jonglierender Manier. Sein Schlußakt, bei dem er dann auf einer Rolle und vier aufeinander gestellten Skateboards auf einem Tisch balancierte, sorgte dann endgültig für Staunen bei beiden Mannschaften.

emilio

Die Leobener Handballfamilie hofft der Familie damit in dieser schweren Zeit ein bisschen geholfen zu haben und sagt DANKE Familie Brumbach!


Die Interviews werden präsentiert vom Medienverein Echtzeit-TV

Wir bedanken uns bei: