Handballverein Sportunion Leoben | office@handball-leoben.at | +43 (0) 664 8363437 | #traditionseit1947

Sportunion Leoben

Die Handball Sportunion Leoben konnte am Mittwoch mit einem 26:22 Derbysieg daheim gegen HIB Grosschädl Stahl Graz den Einzug in das Obere-Playoff fixieren. Zur Pause lagen beide Teams noch gleich auf. Am Wochenende sind die Leobener nun spielfrei, da es bei Gegner Korneuburg coronabedingte Ausfälle gibt.

vytas ziura beim wurf
Trainer Vytas Ziura hat mit seinen Leobnern das erste Ziel erreicht


Das Team der HIB Grosschädl Stahl Graz verlangte den Hausherren in der ersten Spielhälfte alles ab. Zudem haderten die Leobener mit vielen vergebenenen Chancen, durch die es unmöglich war am Gegner vorbeizuziehen. Ohne die beiden Treffer durch Kaptiän Mathias Nikolic und Marian Schweiger zum 11:11 kurz vor der Pause, wären die Montanstädter gar mit einem Rückstand in die Kabine gegangen.

Nach dem Seitenwechsel legten die Handball Sportunion Leoben allerdings einen höheren Gang ein und sorgten mit einem 3:0 Lauf zum 14:11 rasch für klare Verhältnisse. Zehn Minuten vor dem Spielende lagen die Montanstädter sogar mit 22:16 voran. Bis zum Schlusspfiff behielten die Hausherren ihre Gegner auf Distanz und feierten mit einem verdienten 26:22 Derbysieg auch den Einzug in das Obere-Playoff.

hib coll
Aufgrund von coronabedingten Ausfällen bei Gegner Union Korneuburg sind die Leobener spielfrei und müssen erst am Mittwoch um 20:00 Uhr auswärts bei den jungen Fivers wieder aufs Parkett.


Kader und Tore: Pazemeckas, Reiter, Bautista; Kovacech(9), Nikolic(4), Schweiger(3), Stolz P.(3), Sabazgiraev(2), Stolz D.(2), Ziura(2), Galovsky(1), Moser, Typolt

Zum Spielbericht



Interviews vom Spiel





Das ganze Spiel zum Nachsehen (Powered by Medienverein Echtzeit-TV)


Wir bedanken uns bei: