Handballverein Sportunion Leoben | office@handball-leoben.at | +43 (0) 664 8363437 | #traditionseit1947

Sportunion Leoben

Die Handball Sportunion Leoben hat am Montag mit der Vertragsverlängerung von Topscorer Marek Kovacech die nächste Weiche für die kommende Saison gestellt. Einen weiteren Schritt kann die Mannschaft von Trainer Vytas Ziura am Mittwoch daheim im Derby gegen HIB Grossschädl Stahl Graz machen, wo man mit einem Sieg den Platz im Oberen Play-Off fixieren kann.


marek alf
Topscorer Marek Kovacech & Präsident Alfred Leithold freuen sich auf eine weitere gemeinsame Saison

Trotz der globalen schwierigen Zeiten gelang es der Handball Sportunion Leoben am Montag einen weiteren Puzzlestein für die kommende Saison zu setzen. Die Montanstädter verlängerten den Vertrag mit dem Slowaken Marek Kovacech. Der Linkshänder hat in dieser Saison in 12 Spielen 99 Tore erzielt und führt damit auch die Torschützenliste der spusu CHALLENGE an. Beide Seiten sind sehr froh über die frühe Verlängerung des Kontrakts, welche auch Trainer Vytas Ziura weitere Planungssicherheit gibt. "Wir wissen genau, was wir an Marek haben und sind sehr froh, dass wir schon jetzt den Vertrag um eine weitere Saison verlängern konnten. Er macht im Schnitt acht Tore pro Partie und ist als Routinier auch ein wichtiger Baustein für unsere junge Mannschaft", freut sich Leoben-Präsident Alfred Leithold. Auch der Slowake selbst ist froh über seine weitere Tätigkeit in der Montanstadt. "Ich fühle mich mit meiner Familie in Leoben sehr wohl. Die Mannschaft und das Umfeld sind super und ich freue mich darauf, ein weiteres Jahr mit meinem Team auf Punktejagd gehen zu können.", so Marek Kovacech, der am Mittwoch seinen 100. Saisontreffer erzielen könnte.
 
Nicht nur wegen des starken Linkshänders werden die Leobener am Mittwoch im Derby gegen die Aufsteiger der HIB Grossschädl Stahl Graz als Favorit gehandelt, sondern auch vom Tabellenplatz her sind die Montanstädter den Grazern um acht Punkte voraus. Allerdings hat sich die HIB in den letzten Runden stark präsentiert und vier von fünf Partien für sich entscheiden können. Die Hausherren haben jedoch auch ihrerseits mit dem Sieg vergangenen Samstag in Tulln gezeigt, dass man das Siegen nicht verlernt hat! Besondere Motivation erhält die Ziura-Truppe auch vom Umstand, dass man mit einem Derbysieg auch fix im Oberen Play-Off stehen würde.

Das Derby, mit Beginn um 19:00 Uhr, wird zwar unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, jedoch wird der Medienverein Echtzeit-TV auch dieses Spiel in gewohnter Manier auf die heimischen Bildschirme streamen!


Wir bedanken uns bei: