Handballverein Union JURI Leoben | office@handball-leoben.at | +43 (0) 664 85 85 893

Handball Leoben

Nächste spusu CHALLENGE Partie
:
01.11.2019 / ab 17.00 Uhr
SH Margareten-Hollgasse
Nächstes Spiel in:

spusu BEST PLAYER Fanvoting

Wähle den Spieler des nächsten Matches per SMS mit der Nummer des Vereins und der Rückennummer des Spielers!

0670 800 6009 __

0670 800 6011 __

Für die Union JURI Leoben ist die Englische Woche bisher gut verlaufen. In Hollabrunn holten die Montanstädter einen Punkt und am gestrigen Mittwoch konnte die Poje-Sieben weiter zulegen und in St. Pölten einen klaren 33:27 Sieg einfahren. Vor dem Heimderby gegen HC Bruck am Samstag um 19:00 Uhr gibt das dem Team einen Extra-Kick Motivation.

sieg stp

Nach dem Unentschieden in Hollabrunn haben die Leobener noch von einem vergebenen Sieg gesprochen und im Training noch härter gearbeitet. Das Resultat bekam am Mittwoch die Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten zu spüren. Angeführt von einem abermals hervorragenden Schlussmann Aistis Pazemeckas und mit einer entschlossenen Abwehr ließen die Leobener vor der Pause nur zehn Gegentore zu und gingen mit einer 17:10 Führung in die Kabine. gameday 6
In der zweiten Spielhälfte blieben die Leobener konzentriert, hielten das Tempo hoch und machten es den Niederösterreichern, trotz verletzungsbedingtem Fehlen von Abwehrchef Hazbulat Sabazgiraev, schwer zum Torerfolg zu kommen. Trainer Dino Poje hat in St. Pölten das gesehen, was er sich schon seit Saisonbeginn gewünscht hat. "Vor wenigen Tagen haben wir noch vierzig Tore erhalten. Heute haben wir vor der Pause nur zehn Treffer zugelassen. Das war der Hammer! Ich habe immer gesagt, dass sich der Einsatz im Training bezahlt machen wird.", freute sich Poje nach der Partie in St. Pölten, jedoch nicht ohne schon an das Derby gegen HC Bruck zu denken. "Die Liga ist derzeit wie eine Achterbahn. Jeder kann Jeden schlagen. Wir müssen weiter an uns arbeiten und dürfen den Fokus nicht verlieren.", so der Trainer.
 
Am Samstag den 28. September um 19:00 Uhr kommt es in der Sporthalle Donawitz, zum Abschluss dieser Englischen Woche, nun zum Derbykracher gegen HC Bruck. Die Gäste kommen trotz knapper 25:26 Niederlage gegen Hollabrunn als klarer Favorit in die Montanstadt. Bruck musste bei dieser Partie schon vor der Pause auf Ex-Leobener Marko Tanaskovic nach einer roten Karte verzichten. Der Linkshänder ist nur einer von einigen guten und routinierten Verstärkungen, mit denen HC Bruck den Aufstieg in die spusu LIGA schaffen möchte.

Bei Leoben bleibt man gelassen und will den Titelfavoriten mit einer jungen, hungrigen Mannschaft ein heißes Derby bereiten und versuchen die nächsten Punkte zu holen! Eine kochende Atmosphäre wird den Zusehern bei diesem Steirer-Derby nicht nur am Parkett geboten, sondern auch auf den Rängen, wo die beiden lautstärksten Fangruppen der spusu CHALLENGE Ihre Teams nach vorne peitschen werden.

Wir bedanken uns bei: