Handballverein Sportunion Leoben |  office@handball-leoben.at | +43 (0) 664 8363437 | #traditionseit1947

Sportunion Leoben

Nächste HLA CHALLENGE Partie
Union JURI Leoben :
26.05.2022 / ab 18.00 Uhr
Sporthalle Leoben/Donawitz
Nächstes Spiel in:
Nach schwachem Start kämpften sich die Leobener vergangenes Wochenende ohne Lubo Jadron retour in die Partie und boten dem UHC Hollabrunn einen Kampf bis zum Ende. Die Punkte blieben bei der knappen 24:23 Niederlage allerdings in Niederösterreich. In der Tabelle rutschten die Montanstädter auf den 4. Platz zurück.

mitk marian
Auch am Samstag wurde die Partie zwischen Hollabrunn und Leoben erst im Zielsprint entschieden
 
Mit einer offensiven Deckungsvariante wollte die Handball Sportunion Leoben vergangenen Samstag den Gastgebern gleich zu Beginn den Wind aus den Segeln nehmen. Die Rechnung wurde jedoch ohne die Gegner gemacht, welche die entstandenen Räume zu ihren Gunsten nutzten und mit 4:0 in Führung gingen. Danach kam Leoben immer besser in die Partie und schaffte es, eine Minute vor dem Pausenpfiff, endlich auch den Spielstand zu egalisieren. Kapitän Mathias Nikolic traf zum 11:11. Nach einem weiteren Treffer von Vuksa ging die Ziura-Truppe mit einem knappen 12:11 Rückstand in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt blieb die Partie weiter spannend und die Führung wechselte mehrmals. Drei Minuten vor dem Ende nutzten die Hollabrunner eine Zeitstrafe für Leobens Luki Moser aus und zogen mit einem Doppelpack durch Kosteski auf 24:21 weg. Spielertrainer Vytas Ziura und Flügelspieler Marian Schweiger brachten die Montanstädter noch einmal auf einen Treffer heran. Ein direkter Freiwurf von Marek Kovacech ging am Ende leider über das Tor und so mussten sich die Leobener knapp mit 24:23 geschlagen geben.

Am kommenden Samstag haben die Leobener vor eigenem Publikum medalp Handball Tirol zu Gast. Bis dahin hofft man auch wieder mit dem krankheitsbedingt fehlenden Lubomir Jadron rechnen zu können. Mit einem Sieg würde man an den Tirolern vorbeiziehen.


Kader und Tore: Pazemeckas, Reiter, Bautista; Kovacech (7), Schweiger (4), Nikolic (3), Moser (2), Ziura (2), Fuchshofer (1), Galovsky (1), Magelinskas (1), Smutny (1), Spitaler (1), Lerchbammer, Stromberger, Typolt


Eine bärenstarke Leistung lieferte in Hollabrunn das Leobener Future-Team ab. Nach einer 15:12 Pausenführung erhöhte man im zweiten Spielabschnitt das Tempo und gewann, angeführt von Fuchshofer, Spitaler und Typolt, klar mit 37:24. Nach zwei Runden führen die Montanstädter die Tabelle an.

Tore Leoben: Fuchshofer (8), Spitaler (7), Typolt (7), Magelinskas (4), Lerchbammer (3), Moser (3), Stromberger (3), Kvarits (1), Schweiger (1)

Wir bedanken uns bei: