Handballverein Union JURI Leoben | office@handball-leoben.at | +43 (0) 680 2218882

Handball Leoben

rietner
Unter dem Motto "In die Zukunft blicken, aber die Vergangenheit nicht vergessen", einem Zitat von Franz Rietner, nimmt die Union JURI Leoben in den kommenden Wochen alle Interessenten mit auf eine Reise durch eine traditionsreiche Historie, welche den Handballverein schon seit 1947 mit der Montanstadt Leoben verbindet. Rietner war es auch der die Handballsektion gründete und der er 50 Jahre lang selbst als Sektionsleiter vorstand. Er ist einer der Legenden, welche den Verein prägten.


Die Idee dazu kam in den durch die Coronakrise notwendigen Videokonferenzen, welche die Vereinsführung weiterhin wöchentlich abhält. Dabei wurde deutlich wie sehr alle das Vereinsleben vermissen. In Gedanken versunken, erzählte man sich die ersten Geschichten und Anekdoten aus früheren Zeiten. Manuel Pirker, der schon den ersten Artikel online gestellt hat, erklärt das Vorhaben genauer: "Wenn man sich durch die vielen Geschichten und Artikel in unzähligen Ordnern unseres Vereines liest, dann wird schnell klar, dass die Union JURI Leoben viel zu erzählen hat. Wir möchten die Zeitzeugen wieder vor den Vorhang holen, die alle ihren Anteil zur Tradition im Verein haben. Unsere Fans dürfen sich auf in Vergessenheit geratene Berichte und Interviews ebenso freuen, als auch auf legendäre Geschichten an denen sich nur die ältesten Mitglieder noch erinnern. Alles in allem eine spannende Reise die im Jahr 1947 in Leoben ihren Ursprung hatte."


Den ersten Teil der Serie findet man mit folgendem Link: Wie alles begann...

Wir bedanken uns bei: